Psalm 138:

Dankbare Gewißheit

Von David.

1 Preisen will ich dich mit meinem ganzen Herzen, will dich besingen vor den Göttern.

2 Ich will anbeten gegen deinen heiligen Tempel, und deinen Namen preisen um deiner Güte und deiner Wahrheit willen; denn du hast dein Wort groß gemacht über all deinen Namen.

3 An dem Tage, da ich rief, antwortetest du mir; du hast mich ermutigt: in meiner Seele war Kraft.

4 Alle Könige der Erde werden dich preisen, JHWH, wenn sie gehört haben die Worte deines Mundes;

5 Und sie werden die Wege JHWHs besingen, denn groß ist die Herrlichkeit JHWHs.

6 Denn JHWH ist hoch, und er sieht den Niedrigen, und den Hochmütigen erkennt er von ferne.

7 Wenn ich inmitten der Drangsal wandle, wirst du mich beleben; wider den Zorn meiner Feinde wirst du deine Hand ausstrecken, und deine Rechte wird mich retten.

8 JHWH wird's für mich vollenden. JHWH, deine Güte währt ewiglich. Laß nicht dieWerke deiner Hände!

Psalm 139:

Mein Schöpfer kennt mich durch und durch

Dem Vorsänger. Von David, ein Psalm.

1 JHWH! du hast mich erforscht und erkannt.

2 Du kennst mein Sitzen und mein Aufstehen, du verstehst meine Gedanken von ferne.

3 Du sichtest mein Wandeln und mein Liegen und bist vertraut mit allen meinen Wegen.

4 Denn das Wort ist noch nicht auf meiner Zunge, siehe, JHWH, du weißt es ganz.

5 Von hinten und von vorn hast du mich eingeengt, und auf mich gelegt deine Hand.

6 Kenntnis, zu wunderbar für mich, zu hoch: ich vermag sie nicht zu erfassen!

7 Wohin sollte ich gehen vor deinem Geiste, und wohin fliehen vor deinem Angesicht?

8 Führe ich auf zum Himmel, du bist da; und bettete ich mir in dem Scheol, siehe, du bist da.

9 Nähme ich Flügel der Morgenröte, ließe ich mich nieder am äußersten Ende des Meeres,

10 Auch daselbst würde deine Hand mich leiten, und deine Rechte mich fassen.

11 Und spräche ich: Nur Finsternis möge mich umhüllen, und Nacht werde das Licht um mich her:

12 Auch Finsternis würde vor dir nicht verfinstern, und die Nacht würde leuchten wie der Tag, die Finsternis wäre wie das Licht.

13 Denn du besaßest meine Nieren; du wobest mich in meiner Mutter Leibe.

14 Ich preise dich darüber, dass ich auf eine erstaunliche, ausgezeichnete Weise gemacht bin. Wunderbar sind deineWerke, und meine Seele weiß es sehr wohl.

15 Nicht verhohlen war mein Gebein vor dir, als ich gemacht ward im Verborgenen, gewirkt wie ein Stickwerk in den untersten Örtern der Erde.

16 Meinen Keim sahen deine Augen, und in dein Buch waren sie alle eingeschrieben; während vieler Tage wurden sie gebildet, als nicht eines von ihnen war.

17 Und wie köstlich sind mir deine Gedanken, o GOTT! wie gewaltig sind ihre Summen!

18 Wollte ich sie zählen, ihrer sind mehr als des Sandes. Ich erwache und bin noch bei dir.

19 Möchtest du, o GOTT, den Gesetzlosen töten! und ihr Blutmenschen, weichet von mir! ...

20 Sie, die dich nennen zum Verbrechen, die zu Eitlem schwören, deine Feinde.

21 Hasse ich nicht, JHWH, die dich hassen, und verabscheue ich nicht, die wider dich aufstehen?

22 Mit vollkommenem Hasse hasse ich sie; sie sind Feinde für mich.

23 Erforsche mich, GOTT, und erkenne mein Herz; prüfe mich und erkenne meine Gedanken!

24 Und sieh, ob einWeg der Mühsal bei mir ist, und leite mich auf ewigem Wege!

Psalm 140:

Bitte um Hilfe gegen Verleumder

Dem Vorsänger. Ein Psalm von David.

1 Befreie mich, JHWH, von dem bösen Menschen; vor dem Manne der Gewalttaten behüte mich!

2 Welche Bosheiten ersinnen im Herzen, täglich Krieg erregen.

3 Sie schärfen ihre Zunge wie eine Schlange; Otterngift ist unter ihren Lippen. (Sela.)

4 Bewahre mich, JHWH, vor den Händen des Gesetzlosen, vor dem Manne der Gewalttaten behüte mich, welche darauf sinnen, meine Tritte umzustoßen!

5 Die Hoffärtigen haben mir heimlich eine Schlinge und Fallstricke gelegt, ein Netz ausgespannt zur Seite des Weges, sie haben mir Fallen gestellt. (Sela.)

6 Ich sprach zu JHWH: Du bist mein GOTT! Nimm zu Ohren, JHWH, die Stimme meines Flehens!

7 JHWH, der Herr, ist die Stärke meiner Rettung; du hast mein Haupt beschirmt am Tage der Waffen.

8 Gewähre nicht, JHWH, die Gelüste des Gesetzlosen, laß sein Vorhaben nicht gelingen: sie würden sich erheben. (Sela.)

9 Die Häupter derer, die mich umringen, das Unheil ihrer Lippen bedecke sie!

10 Mögen feurige Kohlen auf sie herabfallen! Ins Feuer stürze er sie, in Wasserfluten, dass sie nicht aufstehen!

11 Der Mann von böser Zunge möge nicht feststehen im Lande; der Mann der Gewalttat - das Böse möge ihn jagen bis zum Sturz!

12 Ich weiß, dass JHWH ausführen wird die Rechtssache des Elenden, das Recht der Armen.

13 Ja, die Gerechten werden deinen Namen preisen, die Aufrichtigen werden vor deinem Angesicht wohnen.

3 Psalmen zurück  |  3 Psalmen vor



Die Psalmen
Die Sprüche
Der Prediger
Klagelieder
Lied der Lieder
Buch Hiob
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z AB CB DB EB FB GB HB IB JB KB LB MB NB OB PB QB RB SB TB UB VB WB XB YB ZB AC