Psalm 82:

Gericht über die Götzen

Ein Psalm; von Asaph.

1 GOTT steht in der Versammlung GOTTES, inmitten der Götter richtet er.

2 Bis wann wollt ihr ungerecht richten und die Person der Gesetzlosen ansehen? (Sela.)

3 Schaffet Recht dem Geringen und der Waise; dem Elenden und dem Armen lasset Gerechtigkeit widerfahren!

4 Befreiet den Geringen und den Dürftigen, errettet ihn aus der Hand der Gesetzlosen!

5 Sie wissen nichts und verstehen nichts, in Finsternis wandeln sie einher: es wanken alle Grundfesten der Erde.

6 Ich habe gesagt: Ihr seid Götter, und Söhne des Höchsten ihr alle!

7 Doch wie ein Mensch werdet ihr sterben, und wie einer der Fürsten werdet ihr fallen.

8 Stehe auf, o GOTT, richte die Erde! denn du wirst zum Erbteil haben alle Nationen.

Psalm 83:

Gebet in Kriegsgefahr

Ein Lied, ein Psalm. Von Asaph.

1 GOTT, schweige nicht ; verstumme nicht und sei nicht stille, o GOTT !

2 Denn siehe, deine Feinde toben, und deine Hasser erheben das Haupt.

3 Wider dein Volk machen sie listige Anschläge, und beraten sich wider deine Geborgenen.

4 Sie sprechen: Kommet und lasset uns sie vertilgen, dass sie keine Nation mehr seien, dass nicht mehr gedacht werde des Namens Israel!

5 Denn sie haben sich beraten mit einmütigem Herzen, sie haben einen Bund wider dich gemacht:

6 Die Zelte Edoms und die Ismaeliter, Moab und die Hageriter,

7 Gebal und Ammon und Amalek, Philistäa samt den Bewohnern von Tyrus;

8 Auch Assur hat sich ihnen angeschlossen; sie sind zu einem Arm geworden den Söhnen Lots. (Sela.)

9 Tue ihnen wie Midian, wie Sisera, wie Jabin am Bache Kison;

10 Die vertilgt wurden zu En-Dor, die dem Erdboden zum Dünger wurden!

11 Mache sie, ihre Edlen, wie Oreb und wie Seeb, und wie Sebach und wie Zalmunna alle ihre Herrscher!

12 Weil sie gesagt haben: Lasset uns in Besitz nehmen die Wohnungen GOTTES!

13 Mein GOTT, mache sie gleich einem Staubwirbel, gleich Stoppeln vor dem Winde!

14 Wie Feuer den Wald verbrennt, und wie eine Flamme die Berge entzündet,

15 Also verfolge sie mit deinem Wetter, und mit deinem Sturmwinde schrecke sie hinweg!

16 Fülle ihr Angesicht mit Schande, damit sie deinen Namen, JHWH, suchen!

17 Laß sie beschämt und hinweggeschreckt werden für immer, und mit Scham bedeckt werden und umkommen,

18 Und erkennen, dass du allein, dessen Name JHWH ist, der Höchste bist über die ganze Erde!

Psalm 84:

Sehnsucht nach dem Temepl GOTTES

Dem Vorsänger, auf der Gittith. Von den Söhnen Korahs, ein Psalm.

1 Wie lieblich sind deine Wohnungen, JHWH der Heerscharen!

2 Es sehnt sich, ja, es schmachtet meine Seele nach den Vorhöfen JHWHs; mein Herz und mein Fleisch rufen laut nach dem lebendigen GOTT.

3 Selbst der Sperling hat ein Haus gefunden, und die Schwalbe ein Nest für sich, wo sie ihre Jungen hingelegt...deine Altäre, JHWH der Heerscharen, mein König und mein GOTT!

4 Glückselig, die da wohnen in deinem Hause! stets werden sie dich loben. (Sela.)

5 Glückselig der Mensch, dessen Stärke in dir ist, in deren Herzen gebahnte Wege sind!

6 Durch das Tränental gehend, machen sie es zu einem Quellenort; ja, mit Segnungen bedeckt es der Frühregen.

7 Sie gehen von Kraft zu Kraft; sie erscheinen vor GOTT in Zion.

8 JHWH, GOTT der Heerscharen, höre mein Gebet; nimm zu Ohren, du GOTT Jakobs! (Sela.)

9 Du, unser Schild, sieh, o GOTT; und schaue an das Antlitz deines Gesalbten!

10 Denn ein Tag in deinen Vorhöfen ist besser als sonst tausend; ich will lieber an der Schwelle stehen im Hause meines GOTTES, als wohnen in den Zelten der Gesetzlosen.

11 Denn JHWH, GOTT, ist Sonne und Schild; Gnade und Herrlichkeit wird JHWH geben, kein Gutes

vorenthalten denen, die in Lauterkeit wandeln.

12 JHWH der Heerscharen! glückselig der Mensch, der auf dich vertraut!

3 Psalmen zurück  |  3 Psalmen vor



Die Psalmen
Die Sprüche
Der Prediger
Klagelieder
Lied der Lieder
Buch Hiob
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z AB CB DB EB FB GB HB IB JB KB LB MB NB OB PB QB RB SB TB UB VB WB XB YB ZB AC