Prophet

Der hebr. Name für Prophet ist "nabi" und kann sowohl "Rufender" als auch "Gerufener" bedeuten. Das griech. Wort "prophetes" bedeutet "Sprecher" und "Bote".
Propheten sind Männer Gottes, die von ihm mit Namen berufen werden und einem Volk, oder einer bestimmten Person, die Worte Gottes kundtun.


Kapitel 10 Offenbarung

Und der Engel, den ich auf dem Meere und auf der Erde stehen sah, erhob seine rechte Hand zum Himmel und schwor bei dem, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, welcher den Himmel erschuf und was in ihm ist, und die Erde und was auf ihr ist, daß keine Frist mehr sein wird, sondern in den Tagen der Stimme des siebenten Engels, wenn er posaunen wird, wird auch das Geheimnis GOTTES vollendet sein, wie er seinen eigenen Knechten, den Propheten, die frohe Botschaft verkündigt hat.


Prophet Jesaja

War mit einer Prophetin (Jes.8) verheiratet, und wurde durch eine Vision (Jes.6) zum Propheten berufen. Die letzte Prophetie stammt aus dem Jahre 701 v.Chr.; über seinen Tod ist nichts bekannt.


Prophet Jeremia

Prophet während der letzten 50 Jahre in Juda vor dem Exil. Sohn von Hilkija aus der Priesterschaft von Anator. Wurde im 13. Jahr der Regierung Joschijas (um 628 v.Chr.) zum Propheten (Kap. 1) berufen. Der Überlieferung nach wurde er im Jahre 580 v.Chr. von den Juden gesteinigt.


Prophet Hesekiel

Stammte aus einer Priesterfamilie und wurde um 597 v.Chr. nach Babylon verschleppt. Dort wurde er fünf Jahre später in einer Vision zum Propheten berufen.


Prophet Daniel

Über die Berufung ist nichts bekannt. War im Exil in Babylon und wurde dort 3 Jahre am Königshof ausgebildet.


Prophet Hosea

Der erste der zwölf kleinen Propheten. Wirkte im Nordreich Israel etwa 755-725 v.Chr. Heiratete die Dirne Gomer und zeugte mit ihr "Dirnenkinder".


Prophet Joel

Nachexilischer Prophet in Jerusalem. Die in Kap. 1+2 angeführten Naturkatastrophen (Heuschrecken und Dürre), werden als Vorzeichen für das Ende der Tage gedeutet.


Prophet Amos

Der "schärfste" der alttestamentlichen Propheten. Er war Schafzüchter. Er trat im Südreich Juda um 755 v.Chr. auf. Wies vor allem auf die sozialen Mißstände hin.


Prophet Obadja

Entstanden in der Zeit des babylonischen Exils um 596 n.Chr. Enthält eine Drohrede gegen Edom.


Prophet Jona

Wirkte im Nordreich Israel während der Herrschaft Jerobeams II. (787-747 v.Chr.). Das Buch enthält keine Prophetensprüche, sondern ist eine Erzählung.


Prophet Micha

Wirkte im Südreich Juda in der zweiten Hälfte des 8. Jh. v.Chr. War wahrscheinlich ein Bauer. Die Aussprüche im Kap. 3 gegen korrupte Richter, gegen falsche Propheten etc. sind eindrucksvoll.


Prophet Nahum

Lebte gegen Ende des 7. Jh. v.Chr. im Südreich Juda. Das Buch enthält Drohsprüche gegen Ninive.


Prophet Habakuk

Wahrscheinlich ein Zeitgenosse Jeremias. Das 1. Kapitel enthält einen Dialog mit Gott, in dem er gewisse Mißstände, und das ausbleibende Eingreifen Gottes rügt.


Prophet Zephanja

Lebte in der Zeit Joschijas von Juda (639-609 v.Chr.). Es enthält unter anderem Strafankündungen gegen Jerusalem.


Prophet Haggai

Nachexilischer Prophet um 520 v.Chr. Das Buch enthält einen Aufruf zum Neuanfang und die erneute Errichtung des Tempels.


Prophet Sacharja

Trat im zweiten und vierten Regierungsjahr des Perserkönigs Darius (520-518 v.Chr.) auf. Das Buch enthält sowohl Verheißungen, als auch Gerichtswort.


Prophet Maleachi

Nachexilischer Prophet wohl im 5. Jh. v.Chr. Das Buch endet mit der Ankündigung Gottes: "Siehe ich sende euch Elia, ehe der Tag Jahwes kommt...






Prophet Jesaja
Prophet Jeremia
Prophet Hesekiel
Prophet Daniel
Prophet Hosea
Prophet Joel
Prophet Amos
Prophet Obadja
Prophet Jona
Prophet Micha
Prophet Nahum
Prophet Habakuk
Prophet Zephanja
Prophet Haggai
Prophet Sacharja
Prophet Maleachi